Allgemein

Ein besonderer Gruß aus Chile…

…erreichte unseren Verein in Form eines Briefes vom Honorarkonsulat aus Temuco- Chile. Andreas Schick, der Repräsentant der Bundesrepublik Deutschland, bedankte sich beim Verein und vorallem bei den Projektbetreuerinnen Doris und Ana Walter für die vielfältige geleistete Hilfe für die notleidenden Menschen in der Region.

Er schreibt: „Besonderen Dank möchte ich den Vereinen Hilfe zur Selbsthilfe e.V., Puente Esperanza und Die Kleiderstube Walldorf e.V. mit ihren vielen ungenannten Spendern und unermüdlichen Helfern aussprechen. Die großartigen, selbstlosen und wiederkehrenden Hilfen vor allem bei Lernunterlagen, Covid-Schutzmasken und Lebensmitteln verbessern die oft prekäre Situation vieler Familien in den bevölkerungsärmeren Schichten in der IX. Region Südchiles.“

Eine solche Wertschätzung zu erfahren, tut allen Beteiligten gut. Daher möchten wir diesen Gruß aus Chile zusammen mit allen guten Wünschen an alle, die sich unserem Verein verbunden fühlen, weitergeben.